TWS Gabelzinken

TWS Gabelzinken werden häufig an Großstaplern und in der Hafenlogistik eingesetzt. Der Anbau erfolgt mittels eines oberen Hakens und einer unteren Lasche / Bolzen.  Geläufig ist ebenfalls der Begriff Terminal West Aufhängung. Für TWS Gabelzinken gibt es keine genormten Aufhängungsmaße. In der VETTER Datenbank sind jedoch bereits eine Vielzahl von Varianten hinterlegt. Sprechen Sie uns an!

Produktvorteile / Qualitätsmerkmale

Im Standard werden QualitätsGabelzinken von VETTER mit OptimaGabelKnick ausgeliefert, der zusätzlichen Verschleißzone für bis zu 3-fache Lebensdauer, geringe Durchbiegung und optimale Spannungsverteilung.

Die Befestigung der Gabelzinke am Gabelträger ist von immenser Bedeutung, hängt hieran doch ein Teil der Last und somit der Einsatzsicherheit. Ganz gleich, welche Befestigungsart Sie benötigen: Jede VETTER Aufhängung ist belastungs- und schweißtechnisch optimiert und garantiert somit höchste Sicherheit.

Eine hohe Maßhaltigkeit und enge Toleranzen zeichnen VETTER Gabelzinken aus. Im Fertigungsprozess werden die seitlichen Flanken in einem separaten Arbeitsschritt beigedrückt, um einen optimalen Einsatz und die Nutzung von Zubehör (z.B. Gabelverlängerungen) zu garantieren.

Jede Gabelzinke wird einzeln auf den gleichen Winkel von i.d.R. 90° gerichtet. Die Spitzenhöhe ist somit identisch, geringer Verschleiß garantiert und ein paarweiser Einsatz nicht notwendig. 

Man sieht es nicht und doch spielt die Vergütung eine wesentliche Rolle für den Einsatz, die Sicherheit und die Lebensdauer. Die Wärmebehandlung erfolgt mit strenger Temperaturführung über den gesamten Fertigungsprozess hinweg und ist jeweils perfekt auf das Material, die Tragfähigkeit, die Abmessungen und den Einsatz abgestimmt. 

Nur der beste Stahl gibt die Sicherheit, dass die Gabelzinke höchsten Beanspruchungen standhält. Und damit das so ist, hat VETTER über Jahrzehnte hinweg neue Stahlqualitäten entwickelt. Der eingesetzte Stahl ist speziell für VETTER QualitätsGabelzinken optimiert und genau auf die spezifischen Einsatzfälle abgestimmt. So lassen sich Zähigkeit, Reinheit, Härte, Verarbeitbarkeit und starke Dauerbeanspruchung gewährleisten. Keine Kompromisse!

Und damit das so bleibt wird im VETTER Materiallabor dauerhaft geprüft, verbessert und nach neuen Materialien geforscht. 

Das Schweißen der Aufhängungen ist ein wesentlicher, sicherheitsrelevanter Prozess der Gabelzinken-Fertigung. Die hohen Qualitätsanforderungen bei VETTER sind daher umfassend nach ISO 3834-2 zertifiziert. Jeder einzelne Schweißer ist ausführlich geschult und wird regelmäßig anhand von Schweißproben kontrolliert.

QualitätsGabelzinken von VETTER werden ausschließlich in Deutschland gefertigt. Eine hohe Fertigungstiefe gibt Ihnen die Gewähr, dass alle Produktionsschritte höchsten Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen unterliegen. Kurze Wege garantieren eine hohe Flexibilität und direkte Kommunikation.

Die internationale Norm ISO 2330 regelt die Qualitätsstandards, die bei der Fertigung von Gabelzinken unbedingt eingehalten werden müssen:

  • mindestens 3-fache statische Belastung ohne bleibende Verformung
  • mindestens 1.000.000 Lastspiele mit 25 % Überlast

Das Einhalten und Übertreffen dieser Norm wird im gesamten Konstruktionsprozess strengstens kontrolliert, von der technischen Auslegung der Gabelzinken mittels Berechnung und Finite Elemente Analyse bis hin zu regelmäßigen Produkttests auf den VETTER Testständen.

VETTER QualitätsGabelzinken werden bei führenden OEMs für Flurförderzeuge, Bau- und Landmaschinen eingesetzt und sind von diesen auf Herz und Nieren getestet und zertifiziert worden.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen:

Produkt

Daten (Produkt)
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
top